Willkommen bei HILF e. V.

Wenn Sie als Schulbegleiterin oder Schulbegleiter arbeiten möchten,
Wenn Sie den Bundesfreiwilligendienst in der Schulbegleitung leisten möchten,
Wenn für Ihr Kind eine Schulbegleitung erforderlich ist, dann informieren Sie sich ausführlich auf
unseren Internetseiten und nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns darüber.

WARUM SCHULBEGLEITER?

ERFAHRUNGSBERICHT
JULIAN MÜLLER

HILF e. V.

Der gemeinnützige Verein wurde 1987 von Pfarrer Ludwig Wild gegründet.

HILF steht für:

 

H              Helfen

               Integrieren

L               Leben

F               Fördern

ludwig

Pfarrer Ludwig Wild verstarb im Jahr 2011.
Der Verein wird in seinem Sinne weitergeführt.

Schulbegleitung

In der Schulbegleitung betreut eine Schulbegleiterin bzw. ein Schulbegleiter in Festanstellung oder ein Bundesfreiwilliger bzw. eine Bundesfreiwillige ein Kind, eine Jugendliche oder einen Jugendlichen mit Behinderung während eines Schuljahres. Die Unterstützung findet im Schulalltag in einer Schulklasse statt. Ziel der Schulbegleitung ist, Kinder und Jugendliche mit Behinderung so selbständig wie möglich werden zu lassen, ihnen aber gleichzeitig die Hilfe und Sicherheit zu geben, die sie brauchen, um den Schulalltag bewältigen zu können.

Von unseren Schulbegleiterinnen und Schulbegleitern wissen wir, wie persönlich bereichernd und wertvoll sie diese Aufgabe erleben. Viele sind froh, diese persönlich wertvolle Erfahrung zu machen. Auch komme die Freude mit den Kindern in der Klasse nicht zu kurz. Ihre Einstellung zu Menschen mit Behinderung habe sich geändert und sie hätten eine Vorstellung davon bekommen, wie ein anderes Leben auch gelingen kann.

Gerade junge Menschen nutzen dieses Jahr vor dem Studium oder vor ihrer Ausbildung zur persönlichen Orientierung und können gleichzeitig eine sinnvolle und gesellschaftlich anerkannte Tätigkeit in ihrem Lebenslauf nachweisen. Die Schulbegleiterin und Schulbegleiter erhalten für ihre Tätigkeit im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes eine angemessene Vergütung.

Als angestellte Schulbegleiterin oder Schulbegleiter wird das Gehalt aufgrund der geleisteten Stunden berechnet. Außerdem erhalten Sie ein qualifiziertes und aussagekräftiges Zeugnis, das hilfreich bei späteren Bewerbungen sein kann.

Wenn Sie an der Schulbegleitung interessiert sind, besprechen wir gemeinsam, welches Kind und welche Schule für Sie in Frage kommen. Im Anschluss daran erfolgen in der Regel 3 Probetage zusammen mit dem betreffenden Kind und seinem bisherigen Betreuer bzw. seiner bisherigen Betreuerin in der Schule. Auf diese Weise lernen Sie das Kind im Schulalltag kennen. Sie haben als Schulbegleiterin und Schulbegleiter Anspruch auf wöchentliche Anleitungsstunden in der Schule und werden von HILF e. V. mit regelmäßigen Supervisionen und Mitarbeitergesprächen unterstützt. Es ist ein großes Anliegen von uns, dass die Kinder bestmöglich betreut werden und unsere Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter in dieser Zeit gute Erfahrungen machen.

Schulbegleitungen finden in Regel- oder Förderschulen in München, Landkreis München und im Landkreis Fürstenfeldbruck statt. Das zu betreuende Kind und die entsprechende Schule suchen wir in Absprache mit unseren Schulbegleiterinnen und Schulbegleitern aus.

Einzelheiten besprechen wir gerne in einem persönlichen Bewerbungsgespräch. Voraussetzung für die Tätigkeit des Schulbegleiters ist die Volljährigkeit.

Damit Kinder und Jugendliche mit Behinderung Chancengleichheit erhalten, kann über das SGB VIII und SGB XII zum Nachteilsausgleich Eingliederungshilfe in Form von Schulbegleitung beantragt werden. Das Vorliegen eines kinder- und jugendpsychiatrischen bzw. ärztlichen Gutachtens ist Voraussetzung für die Beantragung der Schulbegleitung.
Die Bewilligung der Eingliederungshilfe ist eine Voraussetzung dafür, dass HILF e. V. von Eltern als Träger beauftragt werden kann.

Aufgaben als Schulbegleiterin und Schulbegleiter
Ihre Aufgaben als Schulbegleiterin und Schulbegleiter:

Sie betreuen ein Kind mit Behinderung bzw. ein Kind mit einer Autismus-Spektrum-Störung in einer Regel- oder Förderschule in München und Umgebung. Soweit möglich, suchen wir in Absprache mit Ihnen die Schule wohnortnah aus. Als Schulbegleiterin und Schulbegleiter betreuen Sie für ein Schuljahr ein Kind im Schulalltag und unterstützen es beim Umsetzen schulischer Aufgaben sowie beim Erlernen alltagspraktischer Fähigkeiten. Sie erhalten hierbei Anleitung von den Pädagoginnen und Pädagogen in der Klasse und von HILF e. V.

 

Ziel der Schulbegleitung ist, das Kind so selbständig wie möglich werden zu lassen, damit es ohne Schulbegleitung die Schule besuchen kann.

Schreiben Sie uns

Sendenclear

Map

Kontaktdaten

 

Adresse:

HILF e. V.
Wittelsbacherstr. 9
82110 Germering

 

Telefon:
089 8412615

Fax:
089 89427254 

Email: