Aufgaben als Schulbegleiter

Schulbegleiter unterstützen und betreuen Kinder oder Jugendliche mit geistiger oder körperlicher Behinderung oder Autismus-Spektrum-Störung im Schulalltag.

Die Aufgaben des Schulbegleiters sind auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes ausgerichtet.

  • Sie unterstützen bei der Kommunikation und Interaktion mit anderen Schülern.
  • Sie unterstützen die schriftliche und mündliche Mitarbeit im Unterricht.
  • Sie unterstützen bei motorischen Einschränkungen.
  • Sie sorgen für Orientierung im räumlichen und sozialen Umfeld.
Stellenangebote ansehen
aufgaben-als-schulbegleiter

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was bringt mir die Tätigkeit als Schulbegleiter?

Wir haben pro Schuljahr ca. 65 Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter in Festanstellung im Einsatz. Von ihnen wissen wir, wie persönlich bereichernd und wertvoll sie diese Zeit erleben. Viele schätzen es, diese persönliche Erfahrung zu machen. Sie berichten, dass die Freude mit den Kindern in der Klasse nicht zu kurz kommt und sich ihre Einstellung zu Menschen mit Behinderung geändert hat indem man eine Vorstellung davon bekommt, wie gut auch ein anderes Leben gelingen kann.

Gerade junge Menschen nutzen dieses Schuljahr vor dem Studium oder ihrer Ausbildung als Orientierungsjahr, um sich darüber klar zu werden, ob auch ein soziales Studium (Lehramt oder Soziale Arbeit etc.) für sie in Frage kommen könnte.

Gleichzeitig kann eine sinnvolle und gesellschaftlich anerkannte Tätigkeit im Lebenslauf sowie ein qualifiziertes und aussagekräftiges Zeugnis, hilfreich bei späteren Bewerbungen sein.

Was verdient man als Schulbegleiter?

Als angestellter Schulbegleiter wird Ihr durchschnittliches Monatsgehalt aufgrund der geleisteten Stunden berechnet. Dieses Gehalt wird Ihnen während des gesamten Schuljahres einschließlich der Schulferien durchgezahlt.

Den genauen Verdienst besprechen wir im persönlichen Beratungs- und Bewerbungsgespräch.

Welche Fähigkeiten oder Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Voraussetzungen für die Tätigkeit sind Volljährigkeit zu Arbeitsbeginn, soziales Engagement, Offenheit und Interesse an der Arbeit mit Kindern.

Alle weiteren Einzelheiten besprechen wir gerne unverbindlich in einem persönlichen Gespräch.

Woher weiß ich, ob ich der Aufgabe gewachsen bin?

Sie haben die Möglichkeit, 1- 2 Probetage in der Schulklasse zu absolvieren. Den Einsatzort suchen wir in Absprache mit Ihnen gemeinsam aus.

Alle Schulbegleiter erhalten regelmäßig Anleitungen und werden von uns kontinuierlich mit Supervisionen und Mitarbeitergesprächen unterstützt.

In welchen Schulen bzw. wo werde ich eingesetzt?

Wir haben Kinder mit Betreuungsbedarf an Regel- und Förderschulen in München, Unterhaching und im Landkreis Fürstenfeldbruck

Ihren genauen Einsatzort suchen wir in Absprache mit Ihnen gemeinsam aus.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

Wenn Sie an der Tätigkeit als Schulbegleiter interessiert sind, können Sie entweder per E-Mail oder Telefon direkt Kontakt mit uns aufnehmen oder Ihre Bewerbung online über unser Bewerbungsformular an uns senden.

Gegebenenfalls folgt ein persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch, indem wir Ihnen ein Kind und eine Schule vorschlagen. Wenn Sie weiterhin an der Tätigkeit interessiert sind, folgen in der Regel 1 – 2 Probetage zusammen mit dem betreffenden Kind. Auf diese Weise können Sie das Kind im Schulalltag kennenlernen.

Jetzt bewerbenKontakt aufnehmen